Was heisst WBA Kinderzahnmedizin?

Hochqualifiziert sind die Zahnärztinnen beim Kinder Zahni Zürich, Nachdiplomstudium in Kinderzahnmedizin

WBA steht für Weiterbildungsausweis und hinter SSO verbirgt sich die Schweizerische Zahnärztegesellschaft.

Um einen Weiterbildungsausweis in Kinderzahnmedizin zu erlangen ist zum einen ein abgeschlossenes Studium in Zahnmedizin Voraussetzung und zum anderen muss ein dreijähriges, strukturiertes Weiterbildungsprogramm durchlaufen werden.

Professionalität auf dem Gebiet der Zahnmedizin für Kinder

Eines dieser drei Jahre muss in einer Schulzahnklinik mit einem von der Schweizerischen Vereinigung für Kinderzahnmedizin (SVK) anerkannten Programmleiter absolviert werden. Die anderen beiden Jahre müssen an einer zahnmedizinischen Universitätsklinik, die für die Ausbildung anerkannt ist, durchlaufen werden.

Nach diesen drei Jahren müssen bei der Prüfungskommission der Schweizerischen Vereinigung für Kinderzahnmedizin zehn ausführlich dokumentierte Patientenfälle, die das gesamte Spektrum der Kinderzahnmedizin abdecken sollen, zusammen mit einer wissenschaftlichen Publikation, eingereicht werden.

Erkennt die Prüfungskommission alle eingereichten Unterlagen an, muss zur Erlangung des Titels «Weiterbildungsausweis in Kinderzahnmedizin SSO» eine mündliche Prüfung abgelegt werden.

Um den Titel dauerhaft tragen zu können, muss nach einer gewissen Zeit eine Rezertifizierung erfolgen.

Bei uns arbeiten nur Zahnärztinnen mit Nachdiplomstudium in Kinder- und Jugendzahnmedizin

Dr. med. dent. Juliane Keller-Erb legt bei Kinder Zahni Zürich grossen Wert auf eine fundierte Aus- und Weiterbildung des zahnärztlichen Teams und gibt dieses Wissen auch gerne weiter. Sei es als Instruktorin für Kinderzahnmedizin am Zentrum für Zahnmedizin der Universität Zürich oder als vielgebuchte Referentin an nationalen und internationalen Tagungen und Kongressen. 

Erfahren Sie mehr über Med. dent. Christina Palimetaki und Dr. med. dent. Alina Paganini.